Suche

Allmende Blumenmorgen

Gemeinschaftsgarten Campus Haste

Es geht wieder in den Garten!

Der Herbst lässt dieses Jahr noch etwas auf sich warten und wir wollen die guten Tage noch nutzen um den Garten etwas fit zu machen. Da schon lange nichts mehr passiert ist muss zum einen etwas Aufgeräumt werden (es hat sich etwas Müll und Sperrmüll angesammelt) und zum anderen wollen wir die Wege im Garten mit Rindenmulch neu anlegen. Wir laden euch alle herzlich dazu ein am 26. und 27.10. ab 10 Uhr mit anzupacken!

Advertisements

Start ins neue Semester

Hallo liebe Gartenfreund_innen und besonders hallo liebe Ersties!

Wir möchten auch zum Winter wieder etwas im Garten machen und laden alle Interessierten ein mitzumischen.

Treffen ist Samstag der 22.09. ab 11Uhr im Garten.

Wir freuen uns!

Hügelbeet fertiggestellt

Hallo liebe Freunde,

nach viel Erdbewegung in herrlicher Sonne ist unser neues Hügelbeet nun fertig.

Dadurch erweitert sich unsere Anbaufläche. Gleichzeitig verlängert sich unsere Anbauphase, da das verrottende Material im Innern Wärme abgibt.

Danke an alle die tatkräftig geholfen haben.

Es tut sich was! Wer Lust hat auf Gartenarbeit ist herzlich eingeladen!

GartenCafé am 8. Nov. 2017 gegen 16:30

Hallo liebe Freunde,

wir würden uns freuen, mit Euch einen schönen Nachmittag/Abend mit Kaffee, Keksen, Bier und allem, was sonst noch lecker ist, zu verbringen. Wir kümmern uns um die Verpflegung, aber bringt auch gerne selbst noch was zum Naschen mit.

Egal, ob Du Infos zu unserem Projekt haben möchtest, uns im nächsten Jahr fleißig im Garten unterstützen magst oder einfach nur ein bisschen quatschen und neue Leute kennen lernen willst – komm vorbei:

am 08.11.2017  /  gegen 16:30 Uhr

Natürlich bei uns im Garten auf dem Campus Haste.

Gartenfreunde, wo seit ihr?

Wenn auch verregnet lässt der fruchtbringende Sommer das Gemüse in unserem Garten sprießen. Ob dicke Zuccinis, kugelige Kartoffel, pralle Gurken oder saftiger Mangold, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Grade in den vorlesungsfreien Tagen – also genau in der Zeit, wo unsere Arbeit Früchte trägt  – sind die Meisten von uns ausgeflogen.
Wenn Du also Lust hast leckeres Grün abzustauben und auch der Gesellschaft von Gartenfreunden nicht abgeneigt bist, dann melde Dich doch mal bei uns und werde ein Teil des wachsenden Gartens. Wir freuen uns schon.

BIST DU DABEI?

Gewächshaus repariert

Nun haben wir endlich das Gewächshaus repariert, um unsere vorgezogenen Pflänzchen in den Garten zu bringen. Zudem sind die ersten Radischen wieder fertig!

Lasst die Gartensaison beginnen!

Seit drei Wochen rumort es wieder im Gemeinschaftsgarten. Die Beete sind vom Unkraut und Laub der letzten Monate befreit worden. Der durchgearbeitete Kompost vom Vorjahr wurde in ein neu angelegtes Beet eingebracht. Außerdem ist die Anlage einer Kräuterspirale geplant – Steine dafür gibt es im Garten genug.

Mitte März wird es dann soweit sein, die ersten auf der Fensterbank vorgezogenen Gemüsesorten können in die Beete gesetzt werden.

Wenn du auch Spaß an der Arbeit unter freiem Himmel hast komm gerne vorbei.

nächstes Jahr wird’s bunt

Vor knapp drei Wochen waren wir wieder fleißig. Dieses Mal jedoch nicht im Garten selbst. Zusammen mit der Hochschule Osnabrück und dem OsnabrückerBienenBündnis wird in der Nähe des Gartens eine neue Wildblumenwiese angelegt bzw. wieder zum leben erweckt.

Die etwa 300 m² brachliegende Fläche neben unserer Oase wurde von uns zunächst gesenst und dann mehrmals mit einer Motorfräse gefräst. Anschließend wurde die Fläche von abgestorbenen Pflanzenmaterial befreit und in gleich große Quadrate eingeteilt, damit das Saatgut gleichmäßig verteilt werden konnte.

Das Saatgut stammt von Rieger-Hofmann. Es ist nach den Richtlinien des Verbandes deutscher Wildsamen- und Wildpflanzenproduzenten e.V., kurz VWW, als gebietsheimisch zertifiziert. Die Wildblumenmischung besteht aus mehreren Kraut- und Grasarten, wozu z. B. die Wiesen-Flockenblume, das Wollige Honiggras und die Wilde Malve gehören. Das Saatgut wurde in Zusammenarbeit mit dem Osnabrücker BienenBündnis und der Hochschule Osnabrück zusammengestellt. Mit der von uns bearbeiteten Fläche wird ein neuer Standort für blütenbesuchende Insekten wie Wildbienen oder Schmetterlingen geschaffen. Hierzu ein passendes Zitat vom OsnabrückerBienenBündnis:

„Als Bestäuber von Kultur- und Wildpflanzen sind diese Tiere für den Naturhaushalt und letztlich für uns Menschen lebensnotwendig. Ihre Aktivität ist daher aus ökologischen und ökonomischen Gründen von größter Bedeutung.“

Ansprechpartnerin für die Osnabrücker Wildblumenmischung ist: Frau Prof. Kiehl Informationen zum Projekt „Bienenfreundliches Osnabrück“ findet Ihr hier: Osnabrücker BienenBündnis.

Die Wildblumenwiese wird uns auch in Zukunft mit ein bis zwei Maten im Jahr als Nährstofflieferant für die Gemüsebeete dienen.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑